Curaflex® F (D)

  • Abdichtung von Durchdringungen
  • Einsatz in bauseitiges Futterrohr oder WU-Betonkernbohrung (Weiße Wanne)
  • mit zusätzlichem Großring zur axialen Fixierung
  • für hohen hydrostatischen Druck
  • Variante: Curaflex® D – gleiche Eigenschaften, jedoch Montage von der druckzugewandten Seite („Wasserseite“)
  • gegen drückendes Wasser
  • Abdichtung von Durchdringungen
  • Einsatz in bauseitiges Futterrohr oder WU-Betonkernbohrung (Weiße Wanne)
  • mit zusätzlichem Großring zur axialen Fixierung
  • für hohen hydrostatischen Druck
  • einfache Montage, durch passgenaue Abmessung, große Abdichtungsbereiche
  • dauerhaft dicht ohne Nachspannen (wartungsfrei)
  • höhere Dichtleistung des Dichtungseinsatzes durch DPS und DOYMA-Grip
  • Systembauteil, ohne Schnitte oder Teilungen, mit
  • wasserdicht verschweißten Bolzen
  • durch den Großring ist eine Fixierung – u. a. für hohen Druck – gegeben
  • Montage von der druckabgewandten Seite
  • gas- und wasserdicht
  • Abwinklungen der Medienrohre bis 8º möglich
  • Aufnahme axialer Bewegungen
  • doppelt dichtend, mit Großring
  • Variante: Curaflex® D – Eigenschaften wie oben beschrieben, jedoch Montage von der druckzugewandten Seite („Wasserseite“).
  • Nach FHRK Prüfgrundlage GE 101 geprüft (Nr. G 30 322-2-2)
  • Gestellringe: asymmetrisch profilierte Stahlringe (DPS bis KB / DN 350), ggv Korrosionsschutzbeschichtung; optional aus Edelstahl 1.4301 (V2A) oder 1.4571 / 1.4404 (V4A)
  • Gummidichtung: Elastomer, 2 x 27 mm dicke EPDM-Dichtungen (DOYMA-Grip), optional EPDM-TW, NBR (kraftstoff- / ölbeständig) oder Silikon (hochtemperaturbeständig) bzw. FPM (chemikalienbeständig)
  • 3 mm dicker orangefarbener Mittelring
  • Kernbohrungskonservierung

Produktvideo

Curaflex® Dichtungsring mit Double Profile System (DPS)

Referenz

Ordnungsgemäße Brandschutzabschottungssysteme sowie Gewährleistung der Druckwasserdichtigkeit gemäß der vorgegebenen baulichen Gegebenheiten der BASF.

Mehr erfahren